Über den Wolken

Nein, ich bin noch nicht in Indien angekommen, aber es läuft bislang alles prima. Es gibt Internet an Bord und ich befinde mich gerade über Teheran in 3600 Metern Höhe. Bislang hat alles geklappt. Ich hatte Gott sei Dank genug Umsteigezeit, denn ich bin in Frankfurt in der blöden Flughafenbahn hängen geblieben auf freier Strecke. … Weiterlesen

Sehr originell, AirAsia

Die Fluggesellschaft AirAsia hat angekündigt, allein reisende blinde, gehörlose und andere behinderte Passagiere nicht mehr zu transportieren. Man habe nicht genug Bodenpersonal, um behinderten Passagieren zu helfen. Es würde mich nicht wundern, wenn ich demnächst lese: „Die Fluggesellschaft AirAsia hat angekündigt, Passagiere mit Gepäck nicht mehr zu transportieren. Man habe nicht genug Bodenpersonal, um das … Weiterlesen

Gewalt ist doch ne Lösung

Einige Rollstuhlfahrer meiden ja lange Flugreisen, weil Flugzeuge nicht gerade die barrierefreiesten Verkehrsmittel sind und zudem immer etwas Unsicherheit in sich bergen: Kommt der Rollstuhl an? Wie ist das Personal? Ist ein Bordrollstuhl da? Etc. Ich versuche diese Unsicherheiten dadurch zu eliminieren, in dem ich möglichst gut plane. Aber der Rückflug von Philadelphia nach München … Weiterlesen

Willkommen in Philadelphia

Gestern bin ich das erste Mal nicht als Letzte aus dem Flugzeug. Normalerweise müssen Rollstuhlfahrer immer warten, bis alle anderen aus dem Flugzeug sind. Diesmal musste ich nicht warten, und das kam so: Wir sind ja über Manchester nach Philadelphia geflogen. Als ich den Eingangsbereich der Maschine (Airbus 330 von US Airways) sah, ahnte ich … Weiterlesen

Barrierefrei buchen

Das ist die Buchungsmaske für Flüge bei Expedia.de. Und was sehe ich da? Ich kann dort der Fluggesellschaft per Internet mitteilen, dass ich Rollstuhlfahrerin bin. Auch wenn jemand blind oder gehörlos ist, kann er das angeben und es wird an die Fluggesellschaft weitergeleitet. Normalerweise muss man nämlich die Fluggesellschaft telefonisch kontaktieren, wenn man sich vorher … Weiterlesen

Faulheit behindert

Ich schimpfe ja durchaus manchmal auf den Flughafen Hamburg, aber so langsam glaube ich, Hamburg ist gar nicht so schlecht im Umgang mit behinderten Reisenden – zumindest bei der Sicherheitskontrolle haben sie mittlerweile mit mir Routine. Ich gebe zu, sie hatten auch genug Gelegenheiten zum Üben mit mir. Nachdem ja die Flughäfen Düsseldorf und Tegel … Weiterlesen