Schild mit der Aufschrift "Disabled bays"

On air

Heute war ich das erste Mal bei BBC on air. Ich habe einer Frau aus Simbabwe meine Stimme geliehen. Der Tontechniker war sehr geduldig und ich weiß jetzt, wie man „clothes“ korrekt ausspricht. Es hat aber ganz gut geklappt. Ich habe zwar schon viel für Radio und Fernsehen vertont, aber noch nie in Englisch. Da hilft einem der Sprechunterricht in Deutsch nur bedingt weiter…

P.S.: Wer es sich anhören will, die Sendung gibt es hier zum Nachhören. Einfach rechts auf Tuesday klicken. Mein Text kommt in der 50. Minute

3 Gedanken zu „On air“

  1. Cool, „clothes“ war auch das Wort, das bei mir korrigiert wurde, als ich ind en USA gearbeitet habe… mußte eben sehr grinsen. Alles andere schien wohl recht ordentlich zu sein, aber das verbesserungswürdig.

    Leider habe ich jetzt keine Zeit zu hören, aber ich „bookmarke“ es mal, wie es auf gut Neudeutsch heißt.

    Lg von Ingeborg

  2. wow, toll, hab dich zuerst gar nicht erkannt, klang für mich schon sehr british :)

Kommentare sind geschlossen.

Teilen….

Suchen

Kaffee

Meist gelesen

Werbung

Werbung

Lesen Sie auch

Jahresendfragebogen 2021

Auch in diesem Jahr beteilige ich mich an der guten, alten Bloggertradition, einen Jahresendfragebogen auszufüllen.