Schild mit der Aufschrift "Disabled bays"

Die Tasche ist wieder da

Tasche

Die Tasche ist wieder da – allerdings mit Umwegen natürlich. Ich hatte heute morgen extra noch einmal in Hamburg angerufen, damit die veranlassen, dass die Tasche zur BBC geschickt wird. Um 15 Uhr rief der Fahrer an. Er stünde jetzt vor der Tür – vor meiner Wohnung. War ja klar… Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht zu Hause bin und Germanwings dies auch mitgeteilt hatte. Er versprach mir, die Tasche zur BBC zu bringen.

Um 18.30 Uhr rief er an, er sei am Empfang. Ich erklärte ihm, dass ich bei einer Sendung arbeite, die gerade live sei und nicht kommen könne. Er soll das Gepäckstück einfach am Empfang abgeben. Ich würde es mir nach der Sendung holen. Aber das ging auch nicht. Die Rezeption würde das aus Sicherheitsgründen nicht annehmen (schon wieder Sicherheitsgründe!) und er brauche eine Unterschrift. Also bin ich wie eine Irre zum Empfang im anderen Gebäude gerast, die Tasche geholt, unterschrieben und zurück gedüst.

Ist noch alles drin. Sogar die Wasserflasche. Cheers!

4 Gedanken zu „Die Tasche ist wieder da“

  1. Man sollte ja bekanntlich die Hoffnung nie aufgeben. Ich habe zwar auch nicht wirklich gelaubt, dass sie jemals wieder auftaucht, aber nun hast du sie ja wieder… :-)

  2. Jetzt aber ab in die Vitrine mit dem Heiligtum, nicht, dass es wieder ausbüxt *gg*

Kommentare sind geschlossen.

Teilen….

Suchen

Kaffee

Meist gelesen

Werbung

Werbung

Lesen Sie auch

Jahresendfragebogen 2021

Auch in diesem Jahr beteilige ich mich an der guten, alten Bloggertradition, einen Jahresendfragebogen auszufüllen.