Schild mit der Aufschrift "Disabled bays"

Beim deutschen Hausarzt

Ich war tatsächlich beim deutschen Hausarzt. Seine Praxis habe ich aber nicht gesehen. Wie das geht? Also heute morgen ging es mir sehr schlecht. Ich rief gleich um 8 Uhr dort an und sagte, dass ich sofort dringend kommen möchte. War auch kein Problem. Und als hätte ich es geahnt (ist ja schließlich ein deutscher Hausarzt), fragte ich, ob die Praxis barrierefrei sei. War sie nicht. 1. Stock ohne Fahrstuhl – also wirklich alles wie in Deutschland. Ich war der Verzweiflung nahe, denn mir war ja nach einer durchhusteten durchwachten Nacht klar, ich muss zum Arzt.

Die Sprechstundenhilfe war aber sehr nett und meinte, sie ließen sich was einfallen. Sie rief mich kurz darauf zurück. Im Erdgeschoss sei ein Zahnarzt, da könne mich der Hausarzt untersuchen. Gesagt. Getan. Ich bin dahin gedüst, für die Zahnarztpraxis gab es sogar eine Rampe. Ich kam sofort dran und alles war bestens. Diagnose: Bronchitis. Antibiotikum habe ich mir schon besorgt (für 4 Pfund – das nenne ich mal wirklich günstig) und ich hoffe, es geht jetzt aufwärts mit mir.

9 Gedanken zu „Beim deutschen Hausarzt“

  1. hallo,

    als ich vor zwei wochen in deutschland ein antibiotikum verschrieben bekam, musste ich keine zuzahlung leisten (obwohl ich gesetzlich versichert bin und es von ratiopharm war)

    ich wünsche gute besserung, in der regel klingt sowas ja innerhalb von 10 tagen wieder ab.

  2. @Thia: Mir ist es auch schon bei zwei deutschen Ärzten passiert, das ich nicht in die Praxis kam. War immer kein Problem, die haben irgendwas improvisiert und der Arzt kam dann direkt.

Kommentare sind geschlossen.

Teilen….

Suchen

Kaffee

Meist gelesen

Werbung

Werbung

Lesen Sie auch

Jahresendfragebogen 2021

Auch in diesem Jahr beteilige ich mich an der guten, alten Bloggertradition, einen Jahresendfragebogen auszufüllen.