Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Sechs Länder, elf Bundesländer in sieben Tagen

Ich bin gerade auf einer in Teilen spontanen Europa- und Deutschlandtour. Ich war das erste Mal in meinem Leben in Hollenbach, auf der Beerdigung von Elke Bartz – eine sehr beeindruckende Beerdigung. So viele Rollstuhlfahrer wird Hollenbach in den nächsten 50 Jahren nicht mehr sehen wie bei Elkes Beerdigung. Es war eine sehr schöne Beerdigung, sofern man das über Beerdigungen sagen kann.

Am Samstag ging es weiter nach Marburg zu einer Hochzeit und mir ist die Umstellung von Trauern auf Feiern ziemlich schwer gefallen. Die Feier war sehr interessant, denn etwa 2/3 der Hochzeitsgäste sowie das Brautpaar waren blind. Und ich habe Marburg, den Sitz der Blindenstudienanstalt kennen gelernt. Eine für Rollstuhlfahrer grauenvolle Stadt – steil, Kopfsteinpflaster, überall Stufen. Aber malerisch schön. Ich habe gelernt, dass viele blinde Bürger am Stadtrand wohnen, in Marburg-Richtsberg und gar nicht da, wo Marburg so malerisch ist. Und auch die Blista liegt nicht in der schönen Altstadt. Aber die Kellner in den Lokalen sind blinde Gäste gewohnt. Sagen, wo das Glas steht und was auf dem Teller ist.

Jetzt bin ich nach über einem Jahr mal wieder in Hamburg und morgen fahre ich nach Berlin. Dann geht es weiter nach Dänemark und mit der Fähre von dort nach Hause. Für mich ist das ein bisschen eine Abschiedstour von Deutschland. Es ist ein bisschen stressig, aber macht mir Spaß.

3 Kommentare

  1. Liebe Christiane, es muss ja keine Abschiedstour von Deutschland sein, du kannst ja jederzeit nach Deutschland kommen und dich in mehreren Ländern zu hause fühlen.

    Schön, dass ihr auf unserer Hochzeit wart, dass ihr diesen weiten Weg gemacht habt. Wir haben uns sehr über euren Besuch gefreut, und ich werde bestimmt noch zu dem Thema bloggen, es war ein so beeindruckendes Fest, obwohl du die schönen, wirklich schönen, Live-Acts verpasst hast.

    De Tod von Elke Bartz hat auch mich sehr betroffen gemacht, es freut mich, dass so viele daran Anteil genommen haben.

    Alles Liebe und noch einmal vielen herzlichen Dank!

    Jens (auch im Namen von Bianca)

  2. […] Dieses eine Mal will ich mein Blog dazu verwenden, um herzliche Glückwünsche zu versenden. Jens schreibt ja leider nur noch selten in seinem Blog, aber diese Einträge mag ich. Und seinen Gästen scheint die Feier auch gut gefallen zu haben. […]

  3. Bin gerade zufällig auf diesen Blog gestoßen und muss sagen – Wirklich schöne Seite. Und interessante Geschichten. Werde ab nun wohl öfter vorbeischauen und an deinen Erzählungen etwas teilhaben ;-)

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Barbara