Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Ein Traum

Man wacht morgens auf, geht an den Rechner und liest folgenden Meldung:

„Die Regierung wird heute einen Handlungsplan veröffentlichen, der das Leben von behinderten Menschen verändert wird. Das betrifft auch die Verbände, die von behinderten Menschen geleitet werden. Die ‚Strategie für ein Selbstbestimmtes Leben‘ soll die Verpflichtung der Regierung unterstreichen, behinderte Menschen darin zu unterstützen, Dinge zu tun, die für nicht behinderte Menschen selbstverständlich sind. Das Strategiepapier wurde gemeinsam mit behinderten Menschen erarbeitet und hat zum Ziel, ihnen mehr Wahlmöglichkeiten und Kontrolle über die Assistenz, die sie benötigen, zu geben und ihnen einen besseren Zugang zu Beschäftigung, Verkehr, Gesundheit und Wohnangeboten zu ermöglichen.“

Die Bundeskanzlerin, die diese Initiative unterstützt, sagte:

„Wir verpflichten uns, die Idee der gleichberechtigten Teilhabe behinderter Menschen bis 2025 umzusetzen. Es ist die Vorstellung eines Landes, in dem alle Bürger als gleichberechtigte Mitbürger respektiert werden und wo jeder die Möglichkeit hat, sein Potenzial frei zu entfalten.“

In Deutschland wäre das wahrscheinlich nur ein Traum. Hier ist mir das so passiert. Und wie der Plan der britischen Regierung aussieht und was Gordon Brown wirklich gesagt hat (ohne meine freie Übersetzung), kann man hier nachlesen.

2 Kommentare

  1. InaMS sagt:

    Guten Tag,
    sehr interessant. Ich bin auf die weitere Entwicklung gespannt und ob das auch auf Deutschland überspringt.
    Viele Grüße aus Berlin. :-)

  2. Solon sagt:

    Es ist immer wieder erschreckend lehrreich, bei Dir zu lesen, was in GB möglich ist und was im Gegenzug hier in Deutschland, bekanntlich einem der reichsten Länder der Welt, weiterhin als Beinahe-Utopie gilt. Dadurch wird deutlich, dass es in Wahrheit schlichte, furchtbare Ignoranz ist, die hier in Deutschland in weiten Teilen der Öffentlichkeit herrscht und die dafür verantwortlich ist, was hier alles _nicht_ geht. Nicht nur beim Thema „Menschen mit Behinderungen“, sondern bei dem ganzen „Sozialkram“ (Zitat Gerhard Schröder). Deutschland ist in diesem Punkt in den letzten Jahrzehnten zu einem zutiefst rückschrittlichen Land geworden. Und eine Kehrtwende dieser zerstörerischen Entwicklung ist immer noch nicht abzusehen.