Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Die Tücken der Domainendungen

In der Politik sind Domainendungen nicht zu vernachlässigen, Das weiß jetzt auch der US-Vizepräsidentschaftskandidat Dick Cheney. Cheney verwies in der Fernsehdebatte auf factcheck.com, um sich zu verteidigen. Er meinte wohl factcheck.org.

Der Inhaber der .com-Domain hat diese jetzt auf georgesoros.com umgeleitet. George Soros’ Website hat aber nur ein Ziel: Die Wiederwahl von Bush zu verhindern. Gnädigerweise verlinkt die Website factcheck.org, die aber CheneysAussagen im Duell widerlegt.

(via: Wortfeld)

Kommentare sind geschlossen.