Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Psychologische Hilfe für Journalisten

Journalistinnen und Journalisten, die aus den südostasiatischen Katastrophengebieten zurückkehren, können sich ab sofort professionell betreuen lassen. Darauf weist der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hin.

Unter der Rufnummer 0800 – 76 54 934 hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte (BAG PSU) eine Hotline geschaltet, die allen aus Südostasien zurückkehrenden Helfern und Journalisten kostenlos zur Verfügung steht. Ebenfalls daran beteiligt sind das Auswärtige Amt und die Koordinierungsstelle NOAH beim Bundesinnenministerium. Nach Angaben der Initiatoren leistet die Hotline die psychologische Erstbetreuung der Einsatzkräfte.

Kommentare sind geschlossen.