Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Königliche Mittagspause

Als ich gestern zur Pret wollte, um mir mein Mittagessen zu kaufen, waren die Fahrstühle abgestellt. Genauer gesagt, man konnte nur nach oben fahren. Man wundert sich über solche Dinge hier irgendwann nicht mehr. Ich dachte, irgendein Defekt. Als ein Sicherheitsmensch auftauchte, fragte ich ihn, was das denn für ein Problem mit den Fahrstühlen sei. „Der Prinz ist da“, antwortete er ganz leise. Ich kapierte nix. Dachte, ich hätte mich verhört und fragte: „Was ist los?“ Er flüsterte geheimnisvoll: „Der Prinz ist da.“ Ach, DER Prinz. Nun, ich hatte immer noch nicht verstanden, warum mich das an meiner Mittagspause hindern sollte und fragte: „Und der braucht alle fünf Fahrstühle?“ „Sicherheitsgründe“, erfuhr ich. Ich versicherte, dass ich keinerlei böse Absichten gegen das britische Königshaus hege – jedenfalls so lange nicht, wie sie mich nicht an meiner Mittagspause hindern. Und dann erbarmte er sich und ließ mich nach unten fahren.

2 Kommentare

  1. cabronsito sagt:

    Hat der Barmherzige tatsaechlich gefluestert, Christiane? Der Respekt der Briten vor den Mitgliedern ihres Koenigshauses ist ja weithin bekannt – einge gelbe Pressen mal ausgenommen – aber ….fluestern??!! ;-))

  2. Alexander sagt:

    War anscheinend der andere Prinz. ]:-)