Share on FacebookShare on Google+Flattr the authorTweet about this on Twitter

Tag Archiv für Gehoerlosigkeit

Die Polizei, Dein Freund und Helfer?

In Dortmund wurde ein gehörloser Mann überfallen, teilt die Polizei Dortmund in einer Pressemitteilung mit. Nur leider nicht so, sondern mit der gewählten Überschrift „Räuber verletzten Taubstummen“. Und auch ansonsten ist vom „taubstummen Geschädigten“ die Rede. Für gehörlose Menschen ist das Wort „taubstumm“ etwa so beleidigend wie das Wort „Bulle“ für Polizisten. Okay, kann man sagen, wußten die Damen und Herren in der Pressestelle nicht besser. Auch wussten sie nicht, dass das Opfer wohl nicht mit „Gesten“ kommuniziert, sondern in Deutscher Gebärdensprache.

Wo ich aber wirklich sauer werde ist, wenn ich lese, es liege keine Täterbeschreibung vor. Kann es vielleicht daran liegen, dass kein Gebärdensprachdolmetscher hinzugezogen wurde? Oder ein gebärdensprachkompetenter Polizist? Die gibt es nämlich in Nordrhein-Westfalen. Und das, obwohl das Opfer verletzt war und ambulant behandelt werden musste? Das, liebe Polizei in Dortmund, fände ich höchst bedenklich. Wenn man sich nicht bemüht, eine Täterbeschreibung zu bekommen, dann kriegt man auch keine. Einem gehörlosen Opfer eines Raubüberfalls, das in Gebärdensprache kommuniziert steht ein Gebärdensprachdolmetscher zu. Erst recht, wenn es ins Krankenhaus muss. Tätern übrigens auch. Immer.